1847 - Ultraleicht-Fluglehrerlehrgang für Inhaber von Lehrlizenzen

UL – Fluglehrer – Lehrgang zum Erwerb der Lehrberechtigung

Voraussetzungen

Die Bewerber sind im Besitz einer gültigen Ausbildungsberechtigung für Motorflugzeug-, Motorsegler-, Segelflugzeug-, Hubschrauber- oder Luftsportgeräteführer.

Für sie ist die Teilnahme an einem mindestens 3-tägigen UL-Fluglehrer-Lehrgang Pflicht.

Innerhalb von 24 Monaten vor Beginn des Lehrganges hat der Bewerber eine Auswahlprüfung vor einem vom DAeC – Luftsportgeräte-Büro anerkannten Prüfungsrat zu bestehen. Die Auswahlprüfung besteht nur aus einer praktischen Flugprüfung von mindestens 30 Minuten Dauer.

Vor Beginn des Fluglehrer-Lehrganges ist eine Flugzeit nachzuweisen von:

  • 20 Stunden als verantwortlicher Führer auf aerodynamisch gesteuerten ULF innerhalb der letzten 24 Monate vor Stellung des Antrages,
  • jedoch von Bewerbern mit einer gültigen Lehrberechtigung für UL-Tragschrauber mindestens 70 Flugstunden als PIC auf aerodynamisch gesteuerten Flächen-UL, SEP, TMG oder Segelflugzeugen, darunter mindestens 25 Flugstunden als PIC auf Flächen-UL.

Ausbildung

Der Lehrgang zum Erwerb der Lehrberechtigung umfasst eine theoretische Ausbildung von mindestens 2 Tagen Dauer. Für die Durchführung der Prüfung ist ein gesonderter Tag einzuplanen. Während des Lehrgangs werden die Fächer:

  • Luftrecht
  • Theoretischer Unterricht
  • Dokumentation und Ausbildungshandbuch
  • Menschliches Leistungsvermögen, wenn die Bewerber darin noch nicht geschult sind,

behandelt, sodass der Bewerber in die Lage versetzt wird, eigenständig die Flugausbildung von Bewerbern zum UL – Piloten durchzuführen. Für den praktischen Teil des Lehrgangs sind mindestens 60 Minuten Luftarbeit auf unterschiedlichen UL-Mustern anzusetzen.

Prüfung

Die Prüfung wird in Form eines schriftlichen und, bei Bedarf, eines mündlichen Tests durchgeführt. Der Prüfungsflug ist mit einem Mitglied des Prüfungsrates durchzuführen, der auf dem Schülersitz tätig ist. Er ist nicht Bestandteil der Ausbildung.

Erleichterungen

Es entfällt die Assistenten-Lehrtätigkeit.

Umfang der Berechtigung

Die Lehrberechtigung berechtigt zur alleinverantwortlichen Ausbildung oder Einweisung an einer vom DAeC – Luftsportgeräte-Büro zugelassenen Luftfahrerschule, zur Ausbildung oder Einweisung auf allen aerodynamisch gesteuerten ULF, auf denen der Lehrer innerhalb der letzten 90 Tage mindestens 3 Starts und Landungen nachweisen kann.

 

inkl. Mittagessen
exkl. Übernachtung
exkl. Fluggebühren
exkl. Prüfungsgebühr

Übernachtungspreise

Daten

Ab dem 07.05.2018
bis zum 09.05.2018
Dauer 5 Tage
Preis 300 €
Ort
Bad Sobernheim
Am Domberg 30, 55566 Bad Sobernheim, Deutschland
Bad Sobernheim