1812 - Motorenwart (AM Modul)

Technische Ausbildung – Motorenwart (AM)

AUSGEBUCHT - Wir können leider keine Anmeldungen mehr annehmen

Die erfolgreiche Teilnahme an den Modulen FM, M1 und M2 sind Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Modul. Außerdem sollten Erfahrungen bei der Wartung von Motoren und Aggregaten vorhanden sein.

Das Mindestalter für die Teilnahme an diesem Ausbildungsmodul beträgt 18 Jahre. Der technische Ausweis für dieses Modul kann erst mit 18 Jahren und nach erfolgreicher Teilnahme ausgestellt werden. Er wird immer nur von dem DAeC-Landesverband ausgestellt in dem der Teilnehmer gemeldetes Mitglied ist.

Der technische Ausweis stellt den Nachweis für die Teilnahme und den erfolgreichen Abschluss an einem Ausbildungsmodul dar. Für Teilnehmer außerhalb des Landes-verbandes Rheinland-Pfalz wird eine Teilnehmerbescheinigung ausgestellt.

Lernziel: Vermittlung von speziellen Kenntnissen zu Motoren in Luftfahrzeugen mit Einspritzanlagen und /oder Ladersystemen vermittelt.

Lehrgangsinhalte:

  • Kolbentriebwerke Baugruppen, Zusammenwirken der Bauteile
  • 4-Takt-, 2-Takt, Rotationskolbenmotoren
  • Steuerungsorgane, Steuerzeiten
  • Durchströmverhalten der Strömungsorgane
  • Verbrennungsablauf, Wirkungsgrad und Mitteldruck
  • Klopfen des Motors
  • Unterschiedliche Brennraumformen
  • Gemischbildung im Vergaser (Prinzip, Vergasergleichung)
  • Gemischbildung in Einspritzanlagen
  • Mechanische, elektronische, kontinuierliche Einspritzung
  • Vergleich Vergaser - Einspritzung
  • Aufladungsverfahren, Ausführungsbeispiele
  • Leistungssteigerung durch Aufladung (Lufteinsatz, Mitteldruck)
  • Mechanische Aufladung einschließlich Betriebsverhalten
  • Abgasturbolader (Zusammenwirken mit dem Motor, Nutzung von Abgasenergie, Stoßaufladung, Leistungsgrenzen)
  • Comprex-Aufladung
  • Spezielle Motorüberwachungsinstrumente (Funktion und Anzeige)
  • Anzeigen und Interpretation beim Standlauf und in verschiedenen Flughöhen
  • Wartung von Flugmotoren mit Einspritzanlagen (Funktionsprüfungen, Bodenprüflauf, Prüfflug, Fehlersuche)
  • Wartung von Flugmotoren mit Laderanlagen (Funktionsprüfungen, Bodenprüflauf, Prüfflug, Fehlersuche)
  • Dokumentation der durchgeführten Arbeiten
  • Arbeitsschutz und Sicherheitsvorkehrungen für Arbeiten an o.a. Aggregaten und Steuerungen

Lehrgangsablauf:

Das Lehrgangsmodul AM beinhaltet einen Zeitbedarf von 2 Tagen.

Neben der Vermittlung der Theorie werden Lerninhalte auch praktisch demonstriert. Auf die Beachtung von Arbeitssicherheit und Maßnahmen zur Unfallverhütung wird besonderer Wert gelegt.

Bauteil- und Funktionserläuterungen von Modellen, konkreten Bauteilen oder unmittelbar am Flugzeug durchgeführt.

inkl. Mittagessen
exkl. Übernachtung

Übernachtungspreise

Daten

Ab dem 27.01.2018
bis zum 28.01.2018
Dauer 2 Tage
Preis 140 €
Ort
Bad Sobernheim
Am Domberg 30, 55566 Bad Sobernheim, Deutschland
Bad Sobernheim