CAMO des Luftsportverbandes Rheinland-Pfalz

Lufttüchtigkeitsprüfungen

Die Lufttüchtigkeitsprüfung (Nachprüfung von Wartung und Reparaturen von Segelflugzeugen, Motorseglern in Holz-, Gemischt-, Metall- und FVK-Bauweise) erfolgt seit 2009 durch unsere nach Europäischen Regeln genehmigte

CAMO DE.MG. 0545

Zur Nachprüfung von Segelflugzeugen , Motorseglern sowie von Flugzeugen bis 750 kg Abfluggewicht, hier DA 20 bzw. DV 20 Katana stehen z. Zt. 15 Prüfer Kl. 3 zur Verfügung.

Betriebsleiter (Prüfleiter) ist wie bisher Dipl. Ing. (FH) Hans-Udo Hellrigel, Vertreter Dieter Zimmermann

Instandhaltung

Die Vorschriften des Teil M werden europaweit angewendet und enthalten einige Besonderheiten, die es zu beachten gilt.
Wichtig gegenüber der Anwendung der alten, nationalen Vorschriften ist ein Instandhaltungsprogramm.
Die Instandsetzung (Große Reparatur) und die Freigabe komplexer Arbeiten erfolgt nach ELA-Regeln durch freigabeberechtigte Prüfer.

rep



Nationale Luftfahrzeuge

Unser nationaler LTB ist inzwischen gelöscht, zur Zeit betreiben wir die Genehmigung des nationalen Anhanges zur CAMO:

Sonstiges Gerät

Zur Nachprüfung von Startwinden sowie für die Nachprüfung der Wartung von Rettungs-fallschirmen in Rheinland-Pfalz unterhält der Luftsportverband Rheinland-Pfalz einen luftfahrttechnischen Betrieb mit ausreichendem Prüfpersonal.

Mit Genehmigung des DAeC-Luftsportgeräte-Büro werden Nachprüfungen an Luftsportgeräten (Ultraleichtflugzeugen) durchgeführt.
Dem luftfahrtechnischen Betrieb stehen darüber hinaus Prüfer Kl. 5 zur Verfügung
Weiterhin bieten wir die Nachprüfung von Gleitsegelflugzeugen an.

Tätigkeitsumfang

Im Luftfahrttechnischen Betrieb unseres Landesverbands werden jährlich Nachprüfungen durchgeführt an:

  • Flugzeugen bis 750 kg
  • Motorseglern
  • Segelflugzeugen
  • Ultraleichtflugzeugen
  • Gleitsegelflugzeugen
  • Startwinden
  • Rettungsfallschirmen



pack  lager



Unser Tätigkeitsgebiet umfasst außerdem

Nachprüfung von Sprechfunkgeräten und Transpondern Mode S und Mode A/C
Nachprüfung von Höhenmessern (auch vereinfacht)
jeweils in Segelflugzeugen, Motorseglern und UL.

Mit unseren Plateau-Waagen können Wägungen von Luftfahrzeugen bis 1200 kg durchgeführt werden.

Ausbildung

In unserem Technik-Ausbildungszentrum am Flugplatz Domberg stehen Werkstätten und Einrichtungen für Instandsetzungen aller Art zur Verfügung.
Mitgliedern können wir nach Absprache für einen bestimmten Zeitraum entsprechenden Raum überlassen.
Luftfahrttechnischer Betrieb und Referat Technik führen gemeinsam Lehrgänge für die Ausbildung und Anerkennung des technischen Personals (Werkstattleiter, Flugzeugwarte, Motorsegelerwarte, Segelflugzeugwarte und Fallschirmwarte) durch.
Diese entsprechen den Richtlinien des Deutschen Aero-Clubs für die Ausbildung des technischen Personals.
Für unsere Lehrgänge sind wir mit Werkzeugen, Einrichtungen und Übungsobjekten gut ausgestattet.

wart  schul



Über die Termine können Sie sich immer durch unsere Publikationen informieren oder wenden Sie sich an unsere Geschäftsstelle Tel. 06751 / 856324-0 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!