Inselhopping 2017

28.05. bis 02.06.2017

Sonntag, 28.05.2017

12:00 Uhr:      Abflug der Teilnehmer ab Koblenz. Gemeinsamer Anflug der Gruppe über das Sauerland, Dortmund, Diepholz zum Verkehrsflughafen Bremen (170 NM).

15:00 Uhr:      Besichtigungsprogramm (Verkehrsflughafen Bremen, Lufthansa Verkehrsfliegerschule, Airbus, unter Leitung von Prof. Dr. Bernd Hamacher, Bremer Verein für Luftfahrt).

18:00 Uhr:      Quartiernahme im Hotel  Holyday Inn Express, Bremen, fußläufig ca. 5 Minuten

19:30 Uhr:      Gemeinsames Abendessen

 

Montag, 29.05.2017

09:00 Uhr:      Frühstück

10:00 Uhr:      Vortrag Prof. Dr. Bernd Hamacher, Thema: Anstell- Einstellwinkel und Ruderwirkung.

13:00 Uhr:      Abflug ab Bremen über Bremerhaven, Cuxhaven, St. Peter Ording nach Wyk auf Föhr (99 NM)

15:00 Uhr:      Quartiernahme in der Ferienanlage „Friesenhof“ (Erholungswerk der Polizei Schleswig-Holstein e.V.), unmittelbar am Flugplatz Wyk gelegen. Danach erste Erkundungsflüge.

Vorschlag:     

Rund um Sylt oder Pellworm und St. Peter Ording

19:30 Uhr:      Gemeinsames Abendessen

 

Dienstag, 30.05.2017

09:00 Uhr:      Frühstück

10:00 Uhr:      Referat (Fliegen über Wasser) und Tagesbriefing

11:00 Uhr:      Flüge nach Neigungsgruppen zu den ost- und nordfriesischen Inseln, Sylt, Helgoland,  Dänemark.

                        Vorschlag:

Wyk,-vorbei an den nordfriesischen Inseln über Cuchaven nach Borkum (Mittagessen), nördlich der Inseln Juist und Norderney nach Baltrum (Kaffe und Kuchen) und von dort über Cuxhaven zurück nach Wyk.

19:30 Uhr:      Gemeinsames Abendessen

 

Mittwoch, 31.05.2017

09:00 Uhr:      Gemeinsames Frühstück

10:00 Uhr:      Referat ( Starten und Landen auf kurzen Plätzen) und Tagesbriefing

11:00 Uhr:      Abflug nach Bredstedt (Werkflugplatz der Fa. Breezer Aircraft).

  Anschließend: Besichtigung der Produktionshalle und Führung durch das Unternehmen (UL und LSA- Fertigung).

15:00 Uhr:      Flüge nach Neigungsgruppen bzw. Ausflug und Besichtigung der Stadt Husum.

Vorschlag:

Besichtigung von Husum, der grauen Stadt am Meer, Heimatstadt des Dichters Theodor Storm.

19:30 Uhr:      Gemeinsames Abendessen

 

Donnerstag, 01.06.2017

09:00 Uhr:      Gemeinsames Frühstück

10:00 Uhr:      Referat (Starten und Landen bei Seitenwind) und Tagesbriefing

11:00 Uhr:      Flüge nach Neigungsgruppen  an die Ostsee (Wismar, Stralsund, Rügen).

  Vorschlag:

   Von Wyk, vorbei an Flensburg zur dänischen Insel Aerö. Von dort nach Kappeln an der Schlei, durch die Eckernförder Bucht zurück        nach Wyk auf Föhr.

19:30 Uhr:      Einladung zum gemeinsamen Abendessen

                        Anschließend: Gemeinsamer Erfahrungsaustausch

 

Freitag, 02.06.2017

09:00 Uhr:      Gemeinsames Frühstück

10:00 Uhr:      Rückflugbriefing

11:00 Uhr:      Abflug von Wyk nach Osnabrück-Atterheide

                        Anschließend: Individuelle Heimreise

Flugvorbereitung

Ein Vorbereitungsseminar ist beim Luftsportverband  Rheinland-Pfalz in Sobernheim vorgesehen. Für Piloten mit längerer Anreise ist ein Veranstaltungsbriefing in Koblenz vorgesehen. Dieses Briefing findet dann am 28.05.2017, 11:00 Uhr, im Briefingraum des Verkehrslandeplatzes in Koblenz statt.

 

Veranstaltungsziel:

Die Teilnehmer sollen

  • Mit dem  Anfliegen von Verkehrsflughäfen vertraut gemacht werden
  • theoretisches Wissen und praktische Erfahrungen über
  • Starts- und Landungen auf kurzen Plätzen
  • Starten und landen bei Seitenwind  und
    • Fliegen über großen Wasserflächen

erlernen.

 

Kosten:

Pilot und Flugzeug:       180,00 €

Begleitperson:                 70,00 €

Ü/F Bremen, 1 Tage:       50,00 €

Ü/F Wyk, 4 Tage:          125,00 €       

 

In der Anmeldegebühr enthalten:

  • Führung am Verkehrsflughafen Bremen
  • Gemeinsames Abendessen, alternativ Grillabend (wetterabhängig)
  • Die Fa. Jeppersen wird allen Teilnehmern die JEPP FD VFR-App für den Veranstaltungszeitraum kostenlos zur Verfügung stellen. Diese Software ist nur auf dem iPad (mit GPS-Antenne) verwendbar.

 

Ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn findet beim Luftsportverband in Bad Sobernheim ein Vorbereitungsseminar statt. Der Termin wird allen Teilnehmern per Email mitgeteilt.

Das Oranisationsteam

Peter Hammann

Karl Kipping

Alpenflug-Training

vom Sonntag, 27. August bis Freitag, 01. September 2017
für Motorflugzeuge, Motorsegler und Ultraleichtflugzeuge

alpenflug2017

Programm:

27. August 2017

Abflug ab Worms. Gemeinsamer Anflug der Gruppe über Stuttgart und Tannheim nach Kempten-Durach.
Unterkunft: Landgasthof „Zum Schwanen“, 5 Minuten Fußweg 
Nachmittags Flugplatzeinweisung und erste Gewöhnungsflüge

28.- 31. August

Morgendliches Briefing und Kurzreferate
Ausflüge in Gruppen nach St. Johann, Höfen, Zell am See, Lienz,
Mauterndorf, Innsbruck, Venedig, evtl. Samedan mit FI Einweisung,
Belluno etc., je nach Wunsch und Wetterlage.
Einweisung in Alpenüberquerungen: Reschenpass, Brenner,
Felber-Tauern, Groß-Glockner

01. September

Gemeinsamer Rückflug

Ein Vorbereitungsseminar ist für den 5. August 2017 in Bad Sobernheim LSVRP vorgesehen.
Ausbildungsziel ist die Vermittlung des theoretischen Wissens für das Fliegen in den Alpen
und die praktische Einweisung im Gebirgsfliegen.
Jeppesen wird wieder für unsere Teilnehmer JEPP FD VFR für das iPad kostenlos liefern.
Eine ICAO-Karte Österreich und Anflugkarten werden zur Verfügung gestellt.

Kosten:
Für Pilot mit Flugzeug 100,-€.
Begleiter: 50,-€.

Landgasthof "Zum Schwanen".
Einbettzimmer mit Frühstück pro Tag 37,-€
Doppelzimmer mit Frühstück. Pro Tag 56,-€
Doppelzimmer mit Beistellbett pro Tag 78,-

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Das Organisationsteam,

Maria und Günter End

 

Anmeldung

 

florida2017


8. Flugsicherheitstraining in Florida 21. Oktober bis 4. November 2017

 

Wir helfen euch eure Träume vom Fliegen in Florida zu verwirklichen. Rund 200 Teilnehmer waren schon mit uns dort und sind voller Begeisterung zurückgekehrt. Wir helfen beim „Umschreiben“ der Lizenzen, die dann lebenslänglich gültig bleiben. Wir bereiten euch beim Luftsportverband in einem Seminar für das Fliegen in den USA vor und versorgen euch mit allen wichtigen Informationen. 

St. Pete Air in St. Petersburg am Golf von Mexiko stellt uns von Cessna 172, 182 bis Piper PA 28 täglich zu günstigen Preisen zur Verfügung. Maria, Dietmar, Ernst und Günter sorgen als Safetypiloten kostenlos für die Eingewöhnung unserer Teilnehmer in den amerikanischen Luftraum.

Flugziele reichen unter anderen von Lakeland über St. Augustine, Naples, Kennedy Space Center, Everglades City  bis nach Key West. In Treasure Island am Golf von Mexiko dient uns die großzügige Wohnanlage „Lands End“ mit ihren hervorragenden Appartements als Unterkunft. Unser Zielflughafen ist übrigens Tampa, von wo wir in 45 Minuten in unseren Wohnungen ankommen.

Gerne beantworten wir alle Fragen, wenn ihr euch per Mail oder telefonisch meldet. Teilnahmegebühr 300,-€.

 

Das Organisationsteam        0177-7617950

Maria und Günter End         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hier gehts zur Anmeldung

 

 Impressionen des Flugsicherheitstrainings 2016

View the embedded image gallery online at:
http://lsvrp.de/index.php/reisen#sigFreeId05d6d5efac

Luftsportverband Rheinland-Pfalz e.V.

Flugsicherheitstraining in St. Petersburg/Florida

15. Oktober bis 29. Oktober 2016

 

 

 

  • Willkommen beim Luftsportverband Rheinland-Pfalz zum 7. Flugsicherheitstraining in St. Petersburg/Florida

 

  • Unser Reiseverlauf:
  • Wir fliegen am Samstag, den 15. Oktober 2016, von Frankfurt nach Tampa. Dort übernehmen wir am Flughafen unsere Mietwagen und fahren ca. 40 Minuten nach Treasure Island, wo wir bis zum 29. Oktober in der Wohnanlage „Lands End“ direkt am Strand von Treasure Island wohnen werden.
  • Am 16. Oktober werden wir zum Flughafen „Albert Whitted“ in St. Petersburg fahren, wo wir traditionell im Flughafenrestaurant „The Hangar“ frühstücken wollen. Anschließend besuchen wir unseren Vercharterer „St. Pete Air“ und registrieren uns. Checkflüge können bereits am Nachmittag nach Vereinbarung stattfinden.
  • Während unseres Aufenthaltes können unsere „Safetypiloten“ Maria, Dietmar, Albert und Günter zur Eingewöhnung oder Unterstützung jederzeit ohne zusätzliche Kosten mitgenommen werden.
  • Unsere besonders beliebten Flugziele sind Cedar Key, St. Augustine, Inverness, Titusville, Spruce Creek, Everglades City und Key West

 

 

  • Organisatorisches:
  • Alle Piloten benötigen entweder eine US-Lizenz oder eine „Validation“ auf Basis der deutschen Fluglizenz. Beim Beantragen der Validation (Anerkennungsschein) bei der FAA sind wir behilflich. Es empfiehlt sich den Antrag etwa Mitte April zu stellen. Die Lizenz kann dann innerhalb von 6 Monaten in St. Petersburg in Empfang genommen werden, also bei unserer Ankunft.
  • Unsere Appartements buchen wir bei Resort Rentals in der Anlage „Lands End“. Im Internet einfach „resort rentals“ eingeben und dann die Wohnanlage „Lands End“ aufrufen. Die Anlage ist wunderschön am Golf gelegen. Alle Appartements haben zwischen 80 und 110 qm. Alle Wohneinheiten können im Internet besichtigt werden, einschließlich Luftaufnahmen der Anlage von einer Drohne aus. Vor dem Buchen geben wir gerne Hinweise dazu.

 

  • Sehenswertes:
  • St. Petersburg ist eine reizvolle Stadt mit 250 000 Einwohnern. Unser Flughafen liegt direkt in der Stadt an der Tampa Bay. Das berühmte Dali Museum neben dem Flughafen ist eine besondere Attraktion. Lohnende Ausflugsziele finden sich entlang der Golfküste wie auch Orlando, Kennedy Space Center und viele andere.

 

  • Erlebenswertes:
  • Gemeinsame Besuche von Insider Restaurants, eine Grillpartie, der Besuch einer ganz besonderen Tiki-Bar in unserer Nähe und vieles Mehr runden das Programm ab.

 

  • Vorbereitung:
    Rechtzeitig vor unserem Urlaub werden wir uns beim Luftsportverband Rheinland-Pfalz im Haus der Luftsportler auf dem Domberg in Bad Sobernheim treffen.

 

  • Die Gelegenheit soll genutzt werden, damit alle Teilnehmer sich möglichst schon vor der Reise kennen lernen. Auch möchten wir Fragen zum Aufenthalt beantworten und Tipps geben.

 

  • Unsere Piloten sollen frühzeitig in die Besonderheiten des Fliegens im amerikanischen Luftraum, die abweichenden Luftverkehrsregeln und ganz besonders in die Legende der Luftfahrtkarten eingewiesen werden.

 

  • Kontakt:

        Für alle aufkommenden Fragen bitten wir jederzeit anzurufen oder eine Mail zu
        schreiben:

        Günter End
        Landesausbildungsleiter RP
        Telefon 06241-207825, 0177-7617950
        É-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!