Zur Erhöhung der Sicherheit in TMZs wird ab Frühjahr 2017 für TMZs eine „dringende Empfehlung“ zur Hörbereitschaft auf einer für jede TMZ veröffentlichten Funkfrequenz eingeführt.

Diese sollten wir unbedingt als verpflichtend ansehen, denn dadurch wird für die Flugverkehrskontrolle die Möglichkeit geschaffen, bei potenziellen Konflikten (Behinderung von an- oder abfliegendem Verkehr) einzelne Flugzeuge gezielt anzusprechen. Neben jeder TMZ wird auf der ICAO Sichtflugkarte der jeweilige Transpondercode sowie die zu rastende Funkfrequenz dargestellt, auf der vor Einflug in die TMZ Hörbereitschaft herzustellen ist. 

Eine An- und Abmeldung ist zur Vermeidung unnötiger Frequenzbelastung unerwünscht.

Nach einer einjährigen Probephase soll geprüft werden, ob der durch die Hörbereitschaft erzielte Sicherheitsgewinn in Einzelfällen die Aufhebung weitergehender Luftraumrestriktionen, z. B. Luftraum D(nicht CTR), ermöglicht.

(Eine ausführliche Beschreibung gibt es in dem Beitrag von H. Gesierich, AUL-S, in "Luftsport" Feb./März 2017, mit freundlicher Genehmigung des Eqip-Verlags)

Reiner Schröer

USAF Airbase Spangdahlem (ETAD)

Die Airbase Spangdahlem (ETAD) ist neben der Air Base Ramstein (ETAR) der zweite Standort der US Airforce in Rheinland-Pfalz, von wo militärischer Luftverkehr betrieben wird, allerdings vorwiegend an Werktagen mit Übungsbetrieb von Kampfflugzeugen (F 16 Viper, Eurofighter und Tornado) und Transportflugzeugen (C 5 Galaxy, C 17 Globemaster und C 130 Hercules). Von dort hat sich nun der neue Chef der Flight Safety Captain Jack Green zu Beginn der neuen Flugsaison an alle Luftsportler gewandt und um Beachtung der besonderen Flugbetriebssituation dort und in der Eifel gebeten (s. anh. „MACA Pamphlet“, MACA = Mid Air Collision Avoidance).

Die An- und Abflugrouten orientieren sich an den benachbarten Lufträumen CTR Büchel (ETSB), TMZ Hahn (EDFH) und TMZ Luxembourg (ELLX). Besondere Vorsicht ist daher im Moseltal im Bereich zwischen den Kontrollzonen Spangdahlem und Büchel im Westen und der TMZ Hahn im Osten geboten (s. Abb.).