Zur Erhöhung der Sicherheit in TMZs wird ab Frühjahr 2017 für TMZs eine „dringende Empfehlung“ zur Hörbereitschaft auf einer für jede TMZ veröffentlichten Funkfrequenz eingeführt.

Diese sollten wir unbedingt als verpflichtend ansehen, denn dadurch wird für die Flugverkehrskontrolle die Möglichkeit geschaffen, bei potenziellen Konflikten (Behinderung von an- oder abfliegendem Verkehr) einzelne Flugzeuge gezielt anzusprechen. Neben jeder TMZ wird auf der ICAO Sichtflugkarte der jeweilige Transpondercode sowie die zu rastende Funkfrequenz dargestellt, auf der vor Einflug in die TMZ Hörbereitschaft herzustellen ist. 

Eine An- und Abmeldung ist zur Vermeidung unnötiger Frequenzbelastung unerwünscht.

Nach einer einjährigen Probephase soll geprüft werden, ob der durch die Hörbereitschaft erzielte Sicherheitsgewinn in Einzelfällen die Aufhebung weitergehender Luftraumrestriktionen, z. B. Luftraum D(nicht CTR), ermöglicht.

(Eine ausführliche Beschreibung gibt es in dem Beitrag von H. Gesierich, AUL-S, in "Luftsport" Feb./März 2017, mit freundlicher Genehmigung des Eqip-Verlags)

Reiner Schröer